© Stadtbau Freiburg

Das Keidel-Bad in Freiburg ist im Sommer knapp vier Wochen lang geschlossen. Das teilt das Bad auf seiner Website mit. Wegen Revisionsarbeiten hat es vom 31. Juli bis 25. August nicht geöffnet. Das Keidel-Bad liegt am Freiburger Mooswald und hat auf über 6.000 Quadratmetern unter anderem acht Badebecken und sieben Saunen. Bis 2019 laufen immer wieder Sanierungsarbeiten, ab 2022 werden dann unter anderem Therapie- und Wellnessbereich erweitert. (sst)

Weitere News

09.12.2017 - 09:45
In diesem Jahr waren es 139 historische Autos, die bei der Schauinsland Klassik durch den Schwarzwald unterwegs waren. Dabei ging es bislang entweder sportlich zu bei der Zuverlässigkeitsfahrt mit verschiedenen Prüfungen oder gemütlich bei der... weiterlesen
09.12.2017 - 09:43
Die Wahl zum „Sportler des Jahres“ gehört zu den Top-Veranstaltungen in Baden-Baden - am 17. Dezember ist wieder die glanzvolle Verleihung im Kurhaus. Über 3.000 Sportjournalisten konnten abstimmen, wer ihrer Meinung nach Sportler, Sportlerin und... weiterlesen
09.12.2017 - 09:41
Der Nationalpark Schwarzwald soll nicht nur ein Ort ungestörter Naturentwicklung sein, sondern auch den Tourismus beflügeln. Dazu haben die Nationalparkverwaltung und die umliegende Region ein gemeinsames Konzept entworfen und machen sich jetzt an... weiterlesen
09.12.2017 - 09:40
In diesem Winter gibt es erstmals Foto-Spaziergänge auf dem Feldberg. Das Haus der Natur bietet zunächst drei Termine an: am 4. Januar, 8. Februar und 8. März. Dabei können Naturliebhaber und Hobbyfotografen einen Winterabend am Seebuck genießen und... weiterlesen
09.12.2017 - 09:39
Weitere Acts für den Calwer Klostersommer 2018 sind bestätigt. Im Juli und August treten unter anderem Marshall & Alexander und Gregor Meyle auf – außerdem ist die ABBA-Night. Die erfolgreiche Coverband spielt die legendären Hits des... weiterlesen
09.12.2017 - 09:38
Einen Weihnachtsmarkt der tierischen Art gibt es am 15. Dezember in Karlsruhe vor dem Europabad: den Hunde-Weihnachtsmarkt. Neben Zimtplätzchen, gebrannten Mandeln und Tannennadeln duftet es dort von 16 bis 20 Uhr auch nach Hundekuchen. Handgemachte... weiterlesen