Abteilung im Dominikanermuseum Rottweil wird neu gestaltet

Der Altarflügel im Dominikanermuseum © Stadt Rottweil

Noch bis 1. Juli kann man im Dominikanermuseum Rottweil die Heiligenfiguren der Sammlung Dursch sehen. Dann wird die Abteilung „Sakrale Kunst des Mittelalters“ für einige Monate geschlossen. Sie bekommt ein neues Konzept. Die Sammlung gehört zu den bedeutendsten Ausstellungen gotischer Skulpturen. Die rund 180 Objekte stammen aus der Zeit des späten 13. bis frühen 16. Jahrhunderts. Künftig sollen sie vor allem Familien und Kindern ansprechend vermittelt und ihrer Bedeutung entsprechend präsentiert werden, plant das Museum. (sst)