Angeklagt wegen Menschenhandels zu Zwecken der sexuellen Ausbeutung

Um halb zehn hat ein Prozess gegen eine 57-jährige Offenburgerin wegen Menschenhandels zu Zwecken der sexuellen Ausbeutung vor dem Amtsgericht Offenburg begonnen. Der Frau wird vorgeworfen, im Stadtanzeiger per Anzeige eine Mitarbeiterin für erotische Massagen gesucht zu haben. Eine 19-Jährige aus Oberkirch soll sich gemeldet haben, in die Arbeit eingewiesen worden sein und sexuelle Handlungen gegen Entgelt an mindestens 2 Personen vorgenommen haben. Mit einem der Freier soll sie auch Oralverkehr gehabt haben.