Berufungsverhandlung vor dem Offenburger Landgericht

Wegen versuchter Nötigung hat heute Vormittag ein Berufungsprozess vor dem Landgericht Offenburg begonnen. Überprüft wird ein Urteil des Amtsgericht Oberkirch. Dieses hatte den 42-jährigen Mann aus Oppenau zu 3 Monaten Freiheitsstrafe ohne Bewährung verurteilt. Bei einer Auseinandersetzung zwischen den Eheleuten soll der Mann seiner Frau verboten haben zur Arbeit zu gehen, sie festgehalten und ihre Fahrkarte weggenommen haben. Der 42-Jährige hätte sich der Frau aber nach dem Gewaltschutzgesetz nicht nähern dürfen, so ein Sprecher des Gerichts.