Gämse ganz nah bei Todtnau erleben

© Regierungspräsidium Freiburg

Wo kann man schon eine Gams am Rand des Wegs in freier Wildbahn beobachten? Bei Todtnau-Fahl ist das jetzt ohne Probleme möglich, denn die Tiere leben dort an den Hängen – und es gibt neuen Wanderweg, der ist drei Kilometer lang und in den bestehenden und bekannten Wasserfallsteig integriert. Der Weg beginnt direkt an der B317 oberhalb des Fahler Wasserfalls. Auf Infotafeln erfährt man viel über die Gämse und am Ziel steht ein großes Fernglas, mit dem die Tiere dann auch nochmal auf der Wiese oberhalb vom Brandenberg beoachtet werden können. Die Gämse haben auch keine Angst vor den Wanderern. Bis zum 14. Jahrhundert war die Gams schon mal im Schwarzwald heimisch. In den 1930er-Jahren wurden dann einige Tiere in der Region ausgesetzt, die haben sich hier wieder eingelebt und inzwischen gibt es wieder rund 1.500 Gämse.