Gerüchte um Generationswechsel beim Offenburg/Münchner Konzern Burda

Gerüchte um Generationswechsel beim Offenburg/Münchner Medienkonzern Burda.
Verleger Hubert Burda will am Wochenende Stellungnahme abgeben.
Angeblich soll der ehemalige Burdamitarbeiter Philipp Welte den stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Jürgen Todenhöfer ablösen
Dessen Vertrag läuft zwar noch bis zu seinem 70. Geburtstag in 2 Jahren, allerdings bekräftigte Todenhöfer in Presseberichten, dass er noch vor Vertragsende ausscheiden will.
Hubert Burda reist derzeit durch die USA. Wenn er am Wochenende zurückkehrt wird er die Personalpolitik für die kommenden Jahre bekannt geben.