Glück im Unglück für Anwohner in Emmendingen

Glück im Unglück haben Anwohner eines Wohnhauses in der Hebelstraße in Emmendingen gehabt. Einer Gruppe Jugendlicher fiel gestern im Bereich des Schlossplatzes ein Piepston auf, der sie zu dem Haus in der Hebelstraße führte. Das Piepsen rührte vom Feuermelder, der wegen eines brennenden Radioweckers Alarm schlug. Geistesgegenwärtig weckten die jungen Erwachsenen die Bewohner durch lautes Klopfen an den Fensterscheiben. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Zwei der sieben Bewohner wurden vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert.