Internationale Jugendbegegnung in Offenburg

Internationale Jugendbegegnung in Offenburg vom 2. bis 15. August. 25 europäische Jugendliche sind heute morgen von Bürgermeister Dieter Eckert im Technischen Rathaus begrüßt worden. Sie kommen unter anderem aus Belarus, Bulgarien, England, Russland, den Niederlanden oder Ungarn. Organisiert wird die Begegnung vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge in Offenburg. Die Jugendlichen werden auf dem Alten Friedhof am Waldbach die Gräber von Kriegsopfern pflegen, aber auch Ausflüge in die Region unternehmen. Im Vordergrund der Begegnung steht die gemeinsame Verantwortung für die Verständigung unter den Völkern, für mehr Toleranz und gewaltfreie Konfliktbewältigung.