Kampf gegen Maiswurzelbohrer

Mais darf um Mahlberg ab sofort nicht mehr durchgehend angebaut werden. Grund: Die Bekämpfung des Maiswurzelbohrers. Der Ortenaukreis hat in den betroffenen Gebieten eine Fruchtfolge festgelegt. Demnach darf Mais in Folge nur noch mit einer Ausnahmegenehmigung angebaut werden. Mitte Juli waren über 70 Maiswurzelbohrer in einer Falle bei der Autobahnraststätte Mahlberg gefunden worden. Nach einer Bekämpfung mit Pfllanzenschutzmitteln konnten bislang keine weiteren Exemplare festgestellt werden.