Löhne und Gehälter für 110 Mitarbeiter vorerst gesichert.

Löhne und Gehälter für 110 Mitarbeiter vorerst gesichert.
Die Beschäftigten der insolventen Junghans Uhren GmbH in Schramberg werden für drei Monate weiter bezahlt. Auch die Produktion geht zunächst einmal weiter. Das wurde gestern auf einer Betriebsversammlung mitgeteilt.
Nach Angaben der IG Metall waren die Angestellten verärgert darüber, dass sie aus der Zeitung von der Insolvenz erfahren hatten und nicht von ihrer Geschäftsleitung. Der zuständige Insolvenzverwalter aus Frankfurt zeigte auf jedoch gestern Perspektiven auf. Das Unternehmen und der Name Junghans hätten Substanz, auf die sich neu aufbauen lasse. Jetzt wird ein geeigneter Investor gesucht.