Lahrer Storchenturm

© stadt lahr

Der Lahrer Storchenturm war Teil einer Anfang des 13. Jahrhunderts in der Lahrer Schutterniederung erbauten Tiefburg. Ab sofort ist er freitags bis sonntags jeweils von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Nach dem Aufstieg über die schmale Turmtreppe erwartet Besucher eine herrliche Aussicht in Richtung Schönberg und Hochburg Geroldseck. Die Geschichte der Geroldsecker Burganlagen sowie Fakten zur Sanierung des Turms sind auf Tafeln zusammengefasst. 

Eine Aufsicht koordiniert den Zugang zum Turm nach den Regeln der Corona-Landesverordnung. Ein Mund-Nasen-Schutz ist erforderlich.

Die Saison endet im September. Der Eintritt ist frei.