Landesregierung würdigt humanitäre Hilfe für Osteuropa

Nach einem Jahr humanitäre Hilfe der Landesstiftung im Bereich Osteuropa hat die Landesregierung heute in Stuttgart Bilanz gezogen. Europaminister Wolfgang Reinhart und der zuständige Osteuropabeauftragte des Landes würdigten die Arbeit der beteiligten Organisationen und Spender. Im Ortenaukreis war das Diakonische Werk in Lahr mit dabei. Hier wurden junge russlanddeutsche Arbeitslose betreut, resozialisiert und in Ausbildungen gebracht. Auch wurde einmal im Jahr ein Kinderlager in Weissrussland veranstaltet, in dem die teilnehmenden Jugendlichen als Betreuer arbeiteten.