Museum zur Sauschwänzlebahn

© Stadt Blumberg

1890 wurde mit ihrem Bau begonnen – die Sauschwänzlebahn bei Blumberg, auch Wutachtalbahn genannt. Noch heute gibt es Fahrten mit einer historischen Dampf- und Diesellok mit Waggons. 231 Höhenmeter gilt es auf der Strecke zu überwinden. Sie führt 25 Kilometer von Blumberg-Zollhaus nach Weizen über vier Brücken, durch sechs Tunnel und wieder zurück.
Direkt am Bahnhof Blumberg-Zollhaus gibt es auch alles über die Geschichte der Sauschwänzlebahn zu erfahren, da ist nämlich das Eisenbahnmuseum. Und das hat in diesem Jahr auch eine Neuerung am Start. Es gibt nicht mehr nur viel zu sehen, sondern auch zu hören – mit dem neuen Audio Guide. Der erklärt einem an 15 Stationen alles, was man sieht und wissen muss – man scannt jeweils einfach einen QR-Code mit dem eigenen Smartphone ein und kann die Files abspielen. Wer keinen Kopfhörer hat, kann den auch im Museum kaufen – und anschließend oder ein anderes Mal dann auch mal auf der Sauschwänzlebahn mitfahren und das mit einer Wanderung verbinden. (sst)