Neue Mythen-Wanderwege

Wanderer auf den Spuren der Melusine durch die Durbacher Weinberge. © Landratsamt Ortenaukreis

Mehrere Rundwanderwege, die zu Plätzen überlieferter Sagen und Mythen der Ortenau führen, sind ab sofort begehbar.

„Wandern zählt zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten von Gästen und Einheimischen in der Ortenau und im gesamten Schwarzwald. Deshalb freut es mich sehr, dass wir die ersten 14 Ortenauer Sagenrundwege jetzt fertigstellen konnten“, sagt Landrat Frank Scherer zum Beginn der Sommerferien in Baden-Württemberg. „Auf diesem speziellen Wanderwegenetz machen wir die Ortenau auf insgesamt rund 400 Kilometern auf eine ungewöhnliche und spannende Art erlebbar. Unsere touristische Infrastruktur wird dadurch um eine weitere Attraktion reicher. Solche Projekte tragen dazu bei, dass der Ortenaukreis als attraktive Ferienregion zukünftig weiter ganz vorne mitspielen wird“.

Die Sagen-Routen sind ein Projekt der Tourismus-Abteilung des Ortenaukreises. An den Schauplätzen der Sagen und Mythen verraten stilisierte Tafeln - in Form von Gespenstern, welche Geschichte sich dort zugetragen haben soll. Die Sagen basieren auf Recherchen des Autors, Sagensammlers und Kreistagsmitglieds Willi Keller, der mit seinem Fachwissen maßgeblich an dem Projekt beteiligt war.

Die Realisierung von 19 weiteren Etappen folgt bis zum Jahresende 2020. Die Strecken haben unterschiedliche Höhenprofile, Längen und Schwierigkeitsgrade. Sie eignen sich für Gelegenheits- wie auch erfahrene Wanderer gleichermaßen.
 

Die Rundwege sind im Web auf der Wanderplattform „Outdooractive“ (www.outdooractive.com) unter dem Suchbegriff „Ortenauer Sagenrundwege“ abrufbar.