Scheunenbrand bei Horb verursacht halbe Million Euro Schaden

Ein Brandstifter soll nach Polizeiangaben versucht haben, eine Scheune und einen Stall im Raum Horb in Brand zu setzen. Dabei brannte ein Viehstall vollständig nieder, 80 Schweine verendeten in den Flammen. Außerdem wurden Getreide, Stroh, Heu und landwirtschaftliche Maschinen zerstört. Nach vorläufigen Schätzungen entstand ein Schaden von rund einer halben Million Euro. Eine Autofahrerin hatte den Brand bemerkt und die Polizei alarmiert.