Tagebucharchiv in Emmendingen

© Patrick Seeger, dpa

Tagebücher und Briefe der Bevölkerung aus Emmendingen und anderen Regionen des Schwarzwalds und Südwestdeutschlands werden im Deutschen Tagebucharchiv in Emmendingen archiviert. Es ist rund 20 Jahre nach seiner Gründung zum »Kulturdenkmal von besonderer Bedeutung« erklärt worden. Das Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Freiburg hat es offiziell unter Denkmalschutz gestellt. Ein Gutachten des Landesarchivs Baden-Württemberg stellte die besondere Bedeutung des Archivs heraus. Das Tagebucharchiv ist laut eigenen Angaben die einzige Einrichtung dieser Art in Deutschland. Der Bestand umfasst rund 20 000 Dokumente.