"Ziesel"Touren bei Bad Wildbad auch im Winter

© Gemeinde Bad Wildbad

Was sich bei Bad Wildbad wie eine Mischung aus Minipanzer, Rasenmäher und Golfcaddy durch die Wälder schiebt, ist ein Freizeitsportgerät: der Ziesel. In der Nordschwarzwald-Gemeinde werden damit seit letztem Jahr neben Sommer- auch Tiefschneetouren angeboten. Das Gerät wiegt über 300 Kilo, hat einen Schalensitz, robuste Überrollbügel aus Stahl und rollt auf breiten Kunststoffketten. Diese „Elektro-Raupe“ wurde in Österreich erfunden und hergestellt, die Agentur „Schwarzwald Idylle“ hat dafür auf dem Sommerberg in Bad Wildbad den Ziesel-Offroad-Parcours errichtet. Der Elektromotor beschleunigt den Ziesel auf gut 35 Stundenkilometer, er schafft  60-prozentiges Gefälle – eigentlich war er als Nutzfahrzeug konzipiert etwa für den Einsatz in Weinbergen. 

„Zieseltouren“ in Bad Wildbad gibt es im Ziesel-Funpark beim Baumwipfelpfad auf dem Sommerberg (ab 13 Jahren)  ab 15 Euro pro Fahrt oder als zweistündige Ziesel-Safari für zwei bis vier Personen (ab 18 Jahren) ab 149 Euro. Infos und Buchung unter www.schwarzwaldidylle.com